Leonard Cohen – First We Take Manhattan

Die 80er und 90er waren nicht gut für viele der älteren Musiker. Postpunk, New Wave, HipHop und Rap, Leftfield, Jungle, Drum n Bass, Triphop und einige weitere Genres waren frisch und knusprig und da störten die alten Männer (und Frauen) nur. Sie wurden erst wieder im neuen Jahrtausend gebraucht, als die jungen Leute leer wurden und ihnen nichts  mehr einfiel. Der Kreis schloß sich (und mit dem Ableben von Chuck Berry gestern ist sowieso alles vorbei, tot und hinüber. Hail, Hail Rock n Roll meinen Arsch).

So erging es auch Leonard Cohen. Seine Songs begannen ein Eigenleben zu führen. Bird on the Wire wurde von den Neville Brothers gecover, Halleluja von Jeff Buckley. Selbst die derben Coil spielten mit bzw. Who By Fire nach. Leonard Cohen selbst hatte einen kleinen Achtungserfolg 1988 mit First we take Manhattan. Ein guter Song mit einer – bitte entschuldige die deutliche Sprache – beschissenen Produktion und einem noch beschisseneren Video. Man spürt den Druck des Zeitgeists und das Bemühen in der Produktion, diesem gerecht zu werden. Ach, hätten sie es doch gelassen, hätten sie doch den Nerv gehabt, es zeitloser zu produzieren. Es bettelt nach guten Remixen.

Über allem aber: der Text. Was für machtvolle Bilder und welch ein super Plot.

They sentenced me to twenty years of boredom
For trying to change the system from within
I’m coming now, I’m coming to reward them
First we take Manhattan, then we take Berlin
I’m guided by a signal in the heavens
I’m guided by this birthmark on my skin
I’m guided by the beauty of our weapons
First we take Manhattan, then we take Berlin
I’d really like to live beside you, baby
I love your body and your spirit and your clothes
But you see that line there moving through the station?
I told you, I told you, told you, I was one of those
Ah you loved me as a loser, but now you’re worried that I just might win
You know the way to stop me, but you don’t have the discipline
How many nights I prayed for this, to let my work begin
First we take Manhattan, then we take Berlin
I don’t like your fashion business mister
And I don’t like these drugs that keep you thin
I don’t like what happened to my sister
First we take Manhattan, then we take Berlin
I’d really like to live beside you, baby
And I thank you for those items that you sent me
The monkey and the plywood violin
I practiced every night, now I’m ready
First we take Manhattan, then we take Berlin
I am guided
Ah remember me, I used to live for music
Remember me, I brought your groceries in
Well it’s Father’s Day and everybody’s wounded
First we take Manhattan, then we take Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.